Das CJD - Die Chancengeber CJD Göddenstedt

40 Jahre CJD Göddenstedt: Tag der offenen Tür

03.09.2017 CJD Göddenstedt « zur Übersicht

Bei bestem Wetter, unter freiem Himmel auf dem Gelände des CJD Göddenstedt, musikalisch umrahmt vom Posaunenchor Rosche, hielt Propst Jörg Hagen den Festgottesdienst zum 40jährigen Jubiläum des CJD Göddenstedt. In dem Gottesdienst zeigte er immer wieder anschaulich auf, wie wichtig die durch christliche Nächstenliebe getragene Zuwendung und Betreuung, wie sie im CJD in den vielfältigen Aufgabenbereichen praktiziert wird, für junge Menschen ist. Und dieses gilt besonders bei jungen Menschen, die in ihrem jungen Leben bereits mit schwierigen Bedingungen konfrontiert wurden. Das CJD Göddenstedt werde seinem selbst gewählten Anspruch, Chancengeber zu sein, wahrlich gerecht. Für die Zukunft erbat er für alle Menschen im CJD weiterhin Gottes Segen.

In Anschluss an den Gottesdienst begrüßte Gesamtleiter Matthias Tetzlaff die zahlreichen Gäste und bedankte sich ausdrücklich für die erfahrene Unterstützung durch die Nachbarschaft, die vielzähligen Partner und die zahlreichen, engagierten Mitarbeitenden, ohne die die bemerkenswerte Entwicklung des CJD Göddenstedt nicht möglich gewesen wäre. Als kleine Einrichtung und mit Schwierigkeiten und großen Herausforderungen gestartet erlebte das CJD Göddenstedt eine erfolgreiche Entwicklung. Ausgerichtet an den Leitideen Regionalisierung, Differenzierung, Dezentralisierung, Qualifizierung und Professionalisierung wurde in den Jahren und Jahrzehnten eine kontinuierliche Aufbauarbeit geleistet hin zu einer Einrichtung mit heute knapp 200 Mitarbeitenden und einem breit gefächerten Aufgabenbereich in der Jugendhilfe und Jugendbildung.

In den anschließenden Ansprachen von MdB Henning Otte, Landrat Dr. Heiko Blume und Rosches Bürgermeister Michael Widdecke drückten diese aus jeweils ihrer Sicht die Anerkennung und Wertschätzung für die vielfältigen Tätigkeiten des CJD Göddenstedt für die jungen Menschen in der Region aus. Das CJD Göddenstedt ist ein wichtiger Teil in der Bildungslandschaft des Landkreises Uelzen und Umgebung und alle wünschten, dass dieses auch noch lange so bleiben möge.

Nach dem offiziellen Auftakt starteten die unterschiedlichen Angebote, die die Mitarbeitenden vorbereitet hatten und die vielfältige, interessante und abwechslungsreiche Erfahrungen bereithielten. Auch kulinarisch bot sich eine große Auswahl, ein kleiner Höhepunkt war der Anschnitt des von Annette Hasse aus dem CJD-Küchenteam liebevoll und kunstfertig gestalteten Jubiläumskuchens.