Das CJD - Die Chancengeber CJD Göddenstedt

Abwechslungsreiche Weihnachtsfeier der CJD Christophorusschule Göddenstedt

21.12.2017 CJD Göddenstedt « zur Übersicht

Besinnliches, aber auch Action erlebten die Schülerinnen und Schüler der CJD Christophorusschule des CJD Göddenstedt während ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier. Aus diesem Anlass blieben die Schulbücher und Schreibhefte geschlossen. Auf dem gesamten Schulgelände herrschte ein reges Treiben. Wie in jedem Jahr verabschiedeten sich die Kinder und Jugendlichen mit viel Spaß in die Weihnachtsferien. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler hatten ihren Spaß beim Spiel. Auch zahlreiche Mitarbeitende des CJD waren der Einladung gefolgt und freuten sich über die festliche Stimmung. Für die Chef-Organisatorin der Veranstaltung, Sabine Nieschulz, war es eine besondere Freude, gleich zwei Weihnachtsmänner begrüßen zu können. Bei einer Andacht und gemeinsamen Liedern zur Gitarre stimmten sich die Beteiligten auf das fröhliche Fest ein. „Wir kommen nicht mit leeren Händen“, kündigten die beiden Ehrengäste in ihren roten Mänteln und weißen Bärten an. In ihrem Geschenkesack hatten sie nicht nur Naschereien sondern auch zwei Fußbälle für die Pausengestaltung, die sie Schulsprecher Manuel übergaben. Kurze Weihnachtsgeschichten und Gedichte sowie ein Gebet rundeten die festliche Eröffnung ab. Bei Spiel und Spaß stellte sich natürlich auch der Hunger ein. Stärken konnten sich die Schülerinnen und Schüler sowie deren Gäste bei Bratwurst vom Grill und leckerem Kakao. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk brauchte, konnte beim Basteln seiner Kreativität freien Lauf lassen. Während sich einige sportlich beim Ringewerfen betätigten, zogen andere es vor, sich Weihnachtsgeschichten anzuschauen. Dem Abschluss des erlebnisreichen Vormittages fieberten die Kinder und Jugendlichen sehnsüchtig entgegen. Hatten die Organisatoren doch zu Beginn der Weihnachtsfeier einen Stargast angekündigt. Jan-Philipp Meisner vom „Ignis Circulos“, was übersetzt „Feuer-Kreise“ bedeutet, spielt nicht nur mit dem Feuer, er beherrscht auch die Flammen. Das konnte er den staunenden Zuschauern eindrucksvoll demonstrieren. „Ich habe noch einen Drachen zu Hause bei mir im Keller. Von dem habe ich eine Flasche Drachenfeuer mitgebracht“, verriet er den neugierigen Zuschauern und spie riesige Flammen in die Luft. Während seiner atemberaubenden Show verzauberte er sein Publikum. Und einige Mutige durften ihm sogar assistieren.